150663 Slider
blockHeaderEditIcon
150663 Inhalt 1
blockHeaderEditIcon

Urlaub in Midgard

Ostseehotel Midgard, Ostseebad Damp 

Wallack Architekten-ZT GmbH, Graz

 

Wer schon immer mal in die Welt der abenteuerlustigen Wikinger eintauchen wollte, ist seit dem 15. Mai 2020 in Schleswig-Holsteins größtem Themenhotel „Midgard“ genau richtig. Nach der nur 201-tägigen Umbau- und Renovierungsphase beginnt dort das Nordmänner-Abenteuer bereits in der Hotelhalle: Der Weltenbaum aus der Wikinger-Mythologie ragt in der Lobby inmitten eines angedeuteten Wikingerdorfes empor. Umgeben ist der drei Tonnen schwere und rund 500 Jahre alte Koloss von Holzhäusern, Drachenboot, Schenke und Wald. Insgesamt wurden 401 Zimmer renoviert. Zur Auswahl stehen verschiedene Preiskategorien wie Komfort, Superior, Familiensuite und Family & Friends-Zimmer. „Midgard steht in der Wikinger-Mythologie für den Wohnort der Menschen. Das Hotel ist das Lebenszentrum unseres Resorts“, erklärt Commercial Manager Jörn Lederer den ausgefallenen Hotelnamen.

Wikingererlebnis mit Stil
Schnell wird dem Gast klar: „Midgard“ macht die Welt der Wikinger erlebbar. Hier fährt man nicht einfach nur Fahrstuhl – hier geht man an Bord eines imaginären Wikingerschiffes und bereist mit ihm neue Länder. Denn die Etagen des sanierten Hotelkomplexes sind nach Ländern benannt. Auf den maßgefertigten Teppichböden finden sich gezeichnete Landkarten mit Seefahrerrouten und an den Decken der Flure erstrahlen Sternbilder der jeweiligen Länder. Das neue Hotel „Midgard“ überzeugt durch viel Liebe zum Detail. Dezente Erd- und Naturtöne, Wikingerschilder, Ornamente, historische Landkarten, viel Holz und Bäder aus Naturstein lassen die renovierten Zimmer in nordischer Gemütlichkeit erstrahlen. In den Familiensuiten träumen die Kinder in Etagenbetten in Schiffsform von ihren ganz eigenen Wikinger-Geschichten. „Je nachdem, um welche Zimmerkategorie es sich handelt, wird das Wikingerthema intensiver oder auch weniger intensiv gespielt“, erklärt Lederer. „Überall im Resort findet man Wikingerelemente wieder, ohne aber kitschig zu werden.“

150663 Inhalt 2
blockHeaderEditIcon

Kulinarische Reise
Auf der Suche nach einer schmackhaften Mahlzeit findet jeder Urlaubswikinger in dem weitläufigen Resort seinen Lieblingsplatz. Der perfekte Start in den Tag beginnt im Restaurant „Spitzbergen“ mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Nordische Atmosphäre, der imposante Blick auf den Yachthafen, die spektakuläre Front Cooking-Station und die Vielzahl an schmackhaften Leckerbissen machen das Buffet-Restaurant zu jeder Tageszeit attraktiv. Das „Spitzbergen“ ist die erste Adresse für Buffet-Fans, Kaffee und Kuchen-Liebhaber sowie Sonnenfreunde: Mit Blick auf den Yachthafen lassen sich nicht nur die kulinarischen Angebote, sondern auch die Sonnenstunden auf der 250 Quadratmeter großen Sonnenterrasse genießen. Die Ausrichtung des urig, aber stilvoll eingerichteten Restaurants „Isfjord“ ist moderner, individueller, mit dem Fokus auf regionale Gerichte, aber auch auf vegetarische Spezialitäten. Das Motto für alle Gerichte lautet „glasklar“. Der Gast weiß genau, was in seinem Gericht enthalten ist und wo es herkommt. Tagsüber kann sich jeder sein persönliches Stück aus der Auslage aussuchen und es wird frisch und individuell für ihn zubereitet. Am Abend warten dann glasklare à la carte Gerichte auf den Gast. Seinen Namen verdankt das „Isjord“ dem größten Fjord Spitzbergens. Auch wenn sein Name eisig klingt: In Wirklichkeit hält der Golfstrom den Isfjord lange eisfrei und die Temperaturen hoch. Und so abwechslungsreich wie das Wetter dort in der Region ist, so vielfältig ist auch die Auswahl in dem à la carte Restaurant. Der Blick auf die Karte lohnt sich: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Freundlich und ungezwungen und mit einer extra Kinderspielecke präsentiert sich das Buffetrestaurant Limerick. Am umfangreichen Buffet finden die Gäste eine große Auswahl an Gerichten. Das Vin’s Diner besticht durch seine Lage direkt an der Strandpromenade und ist damit genau das Richtige für einen Snack an langen, sonnigen Urlaubstagen. Hier lassen sich die Urlauber in dem American Diner von Burger & Co. inspirieren.  Wie wäre es mit einem echten „American“ Cheeseburger oder einem frischen Caesar Salad, einem Veggiburger oder einem „traditional“ Hot Dog? Ob heiß oder kalt: Auch in Sachen Getränke bietet Vin’s Diner eine große Auswahl. Hier kann man einfach unter den vielen Kaltgetränken und dem umfassenden Kaffeeangebot den persönlichen Favoriten wählen.

150663 Werbung 1
blockHeaderEditIcon

150663 Inhalt 3
blockHeaderEditIcon

Wellness und Fitness
Ob Wellnessurlaub oder Tagesausflug, die Wellness-Oase „Mare Mara“ des Ostsee Resort Damp hat das passende Angebot: Auf 4.000 Quadratmetern kann man hier mit Blick auf die Ostsee in eine Wohlfühlwelt eintauchen. Eine einzigartige Saunalandschaft mit acht Saunen (ab 14 Jahren) steht den Besuchern zur Verfügung – alles für das eigene Wohlbefinden von orientalisch bis klassisch. Raue See und kühle Temperaturen – die Ostsee lädt nicht immer zum Sprung in die Fluten ein. Für Badespaß ohne Wetterkapriolen und Gezeiten sorgt dafür das Meerwasser-Schwimmbad im Mare Mara. Die große Panorama-Glasfront des Bades gibt einen Blick direkt auf den Strand und die Ostsee frei – eine Aussicht, die einfach atemberaubend ist. Wer sich dagegen einfach nur verwöhnen lassen will, lässt bei wohligen Massagen den Alltag weit hinter sich und entspannt bei einer der vielzähligen Wellness- und Kosmetikbehandlungen. Die Mitarbeiter im Mare Mara stellen gerne ein individuelles Wohlfühlprogramm zusammen, mit garantiertem „Mir-geht’s-gut-Gefühl“.

Funhalla und Entdeckerbad
Auch bei Regenwetter hat das kinderfreundliche Urlaubsdomizil viele Freizeitaktivitäten für die Kleinen und Großen anzubieten. Highlights des Resorts sind dabei das „Entdeckerbad“ im Wikingerstil und der Indoor-Spaßpark „Funhalla“. Im Entdeckerbad können Kinder und Erwachsene auf über 500 Quadratmetern schwimmen und plantschen oder sich auf die knapp 100 Meter lange Reifenrutsche bzw. auf die 66 Meter lange Speedrutsche wagen. Ruhe bietet ein weitläufiger Außenbereich mit Liegeflächen und Panoramablick über die Ostsee. Drei Textilsaunen, die im Stile von Wikingerhäusern angelegt sind, spenden ganzjährig Wärme. Im Indoor-Spaßpark kann nach Herzenslust geskatet und geklettert werden, es stehen aber auch Aktivitäten wie Bogenschießen, Tischtennis, Billard, Squash und Basketball auf dem Programm.  Darüber hinaus bietet das ca. 3.000 Quadratmeter große „Funhalla“ eine Beachhalle mit Tennisplätzen. Für die ganz Kleinen wird eine kindgerechte Animation im Kids Club geboten. Und das Beste daran: Bei der Buchung eines Familienzimmers im Ostseehotel Midgard oder eines Ferienhauses ist die Erlebniswelt inklusive. 

Vielfältiges Angebot
Das 64 Hektar große Resortgelände mit seinem vier Kilometer langen und bis zu 150 Meter breiten Sandstrand bietet seinen Urlaubsgästen reichlich Platz, um sich unbeschwert zu erholen. Jeder Bereich in dem Ferienresort erzählt seine ganz eigene Geschichte, inspiriert von der Entdeckungsreise der Wikinger. Vom individuellen Design bis hin zu Wellnessangeboten aus Produkten der Wikingerzeit reicht das Angebot des Ostsee Resort Damp, das spielerisch – und nicht historisch korrekt – aufzeigen möchte, was die Welt der Wikinger zu bieten hatte. Gäste und Besucher sollen durch ihren Aufenthalt inspiriert und auf die Nordmänner neugierig gemacht werden. Das Resort verfügt über insgesamt 1.988 Betten verteilt auf das Wikinger-Themenhotel und 207 Ferienhäuser, über einen Wellness- und Saunabereich, unterschiedliche Gastronomiebetriebe, ein Familien-Spaßbad, ein Indoor-Spieleland mit Beachhalle sowie ein Tagungs- und Congress Centrum. Der Yachthafen mit 365 Liegeplätzen bildet den maritimen Mittelpunkt des Resorts.

150663 Bild 1
blockHeaderEditIcon
150663 Bild 2
blockHeaderEditIcon
150663 Facts
blockHeaderEditIcon

Projektinformationen:

Objekt: Ostseehotel Midgard, Ostseebad Damp
Architekt: Wallack Architekten-ZT GmbH, Graz

Fotos: Marc Pettersen für ostsee resort damp GmbH

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*