150565 Slider
blockHeaderEditIcon
150565 Inhalt 1
blockHeaderEditIcon

Tradition mit Zukunft

Hotel BEI SCHUMANN, Kirschau

Architekt: Rüdiger Schumann 

 

Eingebettet im malerischen Oberlausitzer Bergland, umgeben von einer romantischen Landschaft aus Wäldern und Wiesen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum historischen Ortskern gelegen das einzigartige Hotel BEI SCHUMANN in Schirgiswalde- Kirschau. Das familiär geführte 4-Sterne Superior Haus präsentiert sich in einem eindrucksvollen Jungendstil-Bau mit dem Komfort eines modernen Hotels. 45 individuell eingerichtete Doppelzimmer und erstklassige Suiten stehen den Gästen zur Verfügung und versprechen einen unvergesslichen Aufenthalt in der Oberlausitz. Im Spätsommer 2019 eröffnete der exklusive Hotelanbau „Seeflügel“ mit weiteren 19 modern und gehoben eingerichteten Junior- Suiten, alle mit Blick auf den SEEWUNDERBAR. Der hochmoderne Erholungstempel begeistert mit Deutschlands erstem Flying-Pool – ein Becken mit einem konstruktionstechnisch aufwendigen Überhang. Als weiteres Erholungshighlight dürfen sich die Gäste des Hotels auf den Snowroom mit echten Schneeflocken, die von der Decke schneien, freuen. Zusätzlich können die Hotelbesucher in drei verschiedenen Saunen – Panorama, Finnisch und Infrarot – entspannen. Ein Kneippbecken auf dem Dach des Anbaus rundet den Wellnessbereich, der ausschließlich für die Gäste des Seeflügels zugänglich ist, ab. Unter freiem Himmel und in geschmackvoller Atmosphäre können zukünftig alle Gäste im Hotel BEI SCHUMANN den Abend in der stylischen Rooftop-Bar ausklingen lassen.


Erholen und Wohlfühlen
Neben dem luxuriösen Wellnessbereich des Seeflügels, dient der 5.700 Quadratmeter große einzigartige römische SPA-TEMPEL als Oase der Erholung und Entspannung. Die Saunavielfalt präsentiert sich mit neun verschiedenen Saunen, darunter ein Biosanarium, ein Saudatorium und eine Heusauna – jeweils mit täglich wechselnden Aufgüssen. Ein Türkisches Hamam, die Römische Legionärssaune sowie das Orientalische Rhassoul runden das großzügige Angebot ab. Für pures Badevergnügen sorgen ein großzügiger Innen- und Außenschwimmbereich und ein Whirlpool. Für das tägliche Workout steht ein moderner Fitnessraum zur Verfügung. Abgerundet wird das Wellness-Angebot durch facettenreiche Massage- und Beauty-Anwendungen. In der angrenzenden „Kirschlaube“ besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich während des Wellnesstages mit saisonal-regionalen Köstlichkeiten aus der Hotelküche verwöhnen zu lassen, ganz entspannt im Bademantel.

Vielfältige Kulinarik
Auch beim Thema Kulinarik steht das Hotel BEI SCHUMANN für exquisite Genussmomente, die allen voran in dem Gourmetrestaurant „JUWEL“ von Küchenchef Robert Hauptvogel kreiert werden. Dabei überzeugt der Küchenchef mit seiner 3-Aromen-Philosophie: eine facettenreiche und zugleich pointierte Küche basierend auf den klar herausgearbeiteten Aromen dreier Produkte, inspiriert von der weltoffenen Vielfalt der Kulinarik. Wer jedoch die traditionell deutsche oder klassisch italienische Küche bevorzugt, wird in der urigen Weberstube oder im „Al Forno“ im italienischen Ambiente fündig. Derzeit bietet die „Kult-Hippo-Bar“ in den Abendstunden klassische, exotische und persönlich kreierte Drinks sowie ein vielfältiges Shisha-Angebot in entspanntem Ambiente.

150565 Inhalt 2
blockHeaderEditIcon

Feiern in einmaliger Atmosphäre
Das Hotel überzeugt durch besonderen Luxus, elegante Räumlichkeiten sowie einen ausgezeichneten Service und bietet somit den perfekten Rahmen für Feste aller Art. Für elegante Events stehen mehrere Veranstaltungsräume ausgestattet mit modernster Technik zur Verfügung – der stilvolle Festsaal mit eigener Terrasse im Grünen sowie das lichtdurchflutete Seestübchen mit direktem Seeblick für 10 bis 50 Gäste. Die romantische Szenerie des Hotel BEI SCHUMANN und die idyllische Naturkulisse geben intimen Feiern ein außergewöhnliches Flair. Mit einer beeindruckenden Glasfassade bietet der SEEFLÜGEL das passende Flair und gilt als außergewöhnliche Eventlocation, welche exklusiv gebucht werden kann. 

Parkanlage mit See
Der SEEWUNDERBAR liegt mitten in der grünen Oase des Hotels in Kirschau. Egal, ob als Rückzugsort nach einer stressigen Arbeitswoche oder einfach zum Relaxen nach einem Saunagang im SPA-TEMPEL. Die Gäste entspannen auf einer der Ruheliegen am Strand oder dank der zwei schwimmenden Inseln, inmitten des SEEWUNDERBAR. Zum Abkühlen an heißen Tagen hilft das Abtauchen in das klare natürliche Quellwasser des Badesees. Eine Entdeckungstour mit dem Ruderboot ist ebenfalls möglich. Wer die Umgebung insgesamt auf sich wirken lassen möchte sollte einen Spaziergang um den See machen. Die facettenreiche Außenanlage des Hotel BEI SCHUMANN wartet nur darauf, von Gästen entdeckt zu werden!

Faszinierende Umgebung
Das Lausitzer Bergland, die Landschaft beiderseits der oberen Spree und der Lausitzer Neiße, erstreckt sich vom Breslau-Magdeburger Urstromtal im Norden bis zum Lausitzer Gebirge im Südosten und (Ober-)Lausitzer Bergland im Süden. Hier in der Oberlausitz erreicht die Landschaft in den Gipfellagen eine Höhe von über 500 Metern. Interessant ist, dass es fast auf jedem nennenswerten Berggipfel in der Oberlausitz einen Aussichtsturm und/oder Berggasthof gibt. Die meisten dieser Bauwerke sind in der Zeit zwischen 1850 und 1900 entstanden. Sie sind Zeugnisse der damaligen Heimatverbundenheit und des wirtschaftlichen Aufschwungs. Saftgrüne Wälder und Wiesen, sanfte Hügel, weit auseinander liegende Bergkuppen, langgezogene Bergrücken, breite Täler, einzigartige Wasserlandschaften und schroffe Granit- und Sandsteinfelsen durchziehen die Landschaft. Die größten Städte der Oberlausitz sind Zittau, Görlitz und Bautzen. Urlauber entdecken dort sakrale Schätze und imposante Bauten, die zum Staunen einladen. Entspannen kann man in blütenreichen Parks und Gärten. In den historischen Städten werden jahrhundertealte Traditionen und Brauchtum noch heute liebevoll gepflegt; ganze Ortschaften stehen unter Denkmalschutz. Zum Beispiel Obercunnersdorf: Hier stehen gleich 260 Umgebindehäuser. Das Umgebindehaus ist eine besondere Volksbauweise in der Oberlausitz, welche an den hölzernen Bögen erkennbar ist. Die Exemplare in Obercunnersdorf sind besonders bezaubernd mit ihren profilierten Säulen, unverschalten Blockstuben, Türgewänden aus Lausitzer Granit, ihren Fenstern mit den schmiedeeisernen Gittern und bunten Vorzeigegärten. Auch im restlichen Oberlausitzer Bergland zieht sich diese beeindruckende Volksbauweise durch.

150565 Werbung 1
blockHeaderEditIcon

150565 Bild 1
blockHeaderEditIcon
150565 Bild 2
blockHeaderEditIcon
150565 Inhalt 3
blockHeaderEditIcon

Ein Ort mit Geschichte
Die Geschichte des Hotels BEI SCHUMANN ist eng mit der Geschichte des Ortes verbunden. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war Kirschau ein unscheinbares und armes Dorf in der Oberlausitz bei Bautzen. Im Zuge der Industrialisierung entwickelte sich jedoch die ganze Region nach und nach zu einem herausragenden Standort der Textilproduktion. Davon konnte auch Kirschau profitieren. In der Folge siedelten sich hier auch andere Industriezweige an. Diese lockten zahlreiche Besucher und Firmenvertreter in das „Dorf mit den goldenen Dächern“, wie Kirschau damals aufgrund des entstehenden Wohlstands genannt wurde. Allerdings fehlte es an einer Möglichkeit, die Gäste des Ortes angemessen bewirten und beherbergen zu können. So gründete sich 1921 auf Initiative des Textilfabrikanten Reinhold Friese die Fremdenhof GmbH in Kirschau.
Nach dem Erwerb eines Baugrundstückes mit etwa einem Hektar Fläche konnte der Fremdenhof von 1921 bis 1923 erbaut werden. Das Haus fügte sich dank seiner barock verspielten Ausprägung mit Elementen des Jugendstils harmonisch in den Standort und das städtebauliche Gepräge des Ortes ein. Im Januar 1923 erfolgte schließlich die dreitägige Eröffnung des Fremdenhofs „Zum Weber“ – entworfen von dem Architekten Max Hans Kühne aus Dresden. Nach unterschiedlichen Nutzungen im 2. Weltkrieg und in der DDR-Zeit kaufte 1996 das Ehepaar Petra und Rüdiger Schumann das Jugendstil-Kleinod und weckte es aus seinem Dornröschenschlaf. Der Hesse und die Stuttgarterin investierten viel Liebe, Zeit und Geld in die Instandsetzung des Hauses. Am 21. August 1998 erstrahlte das ehemalige Gästehaus in neuem Glanz und wurde als Luxushotel „Zum Weber“ wiedereröffnet. Heute ist das Hotel nach seinen Besitzern benannt und genießt einen erstklassigen Ruf als exklusives Spa- und Wellness-Resort.

150565 Werbung 3
blockHeaderEditIcon

150565 Facts
blockHeaderEditIcon

Projektinformationen:

Objekt: Hotel BEI SCHUMANN, Kirschau
Architekt: Rüdiger Schumann
Fotos: SCHUMANN, HOTEL RESTAURANTS & SPA TEMPEL GmbH

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*