*
Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Wenn Design eine Story erzählt

Unter den vielen Neuheiten im GO IN-Sortiment 2019 sticht eine Produktfamilie besonders heraus. Unter dem wohlklingenden Namen Bellevue di Monaco finden sich Tische und Stühle in einem reduzierten, dabei aber exklusiven Design, die ganz nebenbei noch eine spannende Geschichte erzählen. Die Bellevue di Monaco-Möbelfamilie ist aus einem ambitionierten Projekt entstanden, an dem GO IN als Partner beteiligt war. Ein Semester lang hatten sich Studenten der Fakultät für Design der Hochschule München damit beschäftigt, serienreife Stühle und Tische für das lnformationscafe des Bellevue di Monaco zu entwerfen – eines Wohn- und Kulturzentrums für unbegleitete, jugendliche Flüchtlinge im Münchner Gärtnerplatzviertel, dessen offizielle Fertigstellung im Juni 2018 gefeiert wurde.

Stapelbar, stabil, vielseitig einsetzbar
Dabei sollten die Möbel nicht nur mit der 50er-Jahre-Architektur des sanierten Gebäudekomplexes harmonieren, sondern zugleich kostengünstig industriell zu fertigen sein und im besten Fall kommerziell weiter verwertet werden können – was nun in die Tat umgesetzt wurde. Außerdem mussten die Möbelstücke den hohen Anforderungen der Gastronomie entsprechen, also stapelbar, ausreichend stabil und vielseitig einsetzbar sein. Hier kam GO IN als Spezialist für funktionales, individuelles und designorientiertes Profi-Mobiliar ins Spiel. Maurus Reisenthel, Geschäftsführer und Art Director bei GO IN, unterstützte das Projekt als Designer und gab Input zur Gestaltung und Konstruktion der Möbel. Er begleitete gemeinsam mit den Projektbeteiligten das Konzept der Studenten von der ersten Idee über die technische Ausarbeitung bis hin zur Marktreife. Später wurden die fertigen Möbel in einem Workshop von den im Bellevue di Monaco lebenden Geflüchteten innerhalb eines festgelegten Gestaltungsspielraums personalisiert – sodass diese Teil des Projektes wurden.

Hell oder dunkel? Kombinieren erlaubt!
Das Ergebnis: Formschöne und bequeme Stühle mit einem Gestell aus gebogenem Stahlrohr sowie einer Sitz- und Rückenschale aus Formholz, dazu dreieckige Tische aus dem gleichen Material, die als Einzeltische ebenso gut funktionieren wie als Gruppe. Maurus Reisenthel erläutert: „Die Möbel sind zeitgemäß, ästhetisch und kommerziell. All das braucht gutes Design." Im Sortiment von GO IN ist das Gestell der Esstische und Stühle seit 2019 wahlweise in glänzendem Gold und mattem Schwarz erhältlich; Sitzfläche und Tischplatten sind aus Formholz gearbeitet und stehen in den Varianten Eiche hell und Abachi schwarz zur Auswahl. Durch die Kombination von Gestell- und Holzfarben ergeben sich interessante Hell-Dunkel-Kontraste.

Gut zu wissen: Bei jedem verkauften Stück profitiert die Sozialgenossenschaft: Sie hält die Rechte an dem kollaborativen Design – so wird das soziale Projekt von GO IN auf lange Sicht unterstützt.

GO IN
Als kompetenter Partner beliefert GO IN seit 45 Jahren Gastronomie und Industrie mit Profi-Mobiliar für den Innen- und Außenbereich. Die Stärken des Unternehmens sind eine enorm breite Produktpalette, die Sofort-Lieferung ab Werk, Marken-Qualität und das attraktive B2B Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele Serviceleistungen zum Thema Stühle, Tische, Barhocker und Modulare Systeme runden das Profil von GO IN ab.


Mehr Informationen unter: www.goin.de

 


Fotos: GO IN

Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail