Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

A-TOWN HIGH kauft Gewerbegrundstück im Augsburg Innovationspark


Die A-TOWN HIGH GmbH & Co. KG hat im Oktober von der Stadt Augsburg das circa 3.600 Quadratmeter große Baufeld 29 im Augsburg Innovationspark erworben. Die Projektgesellschaft, eine Kooperation des Münchener Investors weissmanngroup und des Augsburger Projektentwicklers Audax GmbH, plant auf dem Grundstück die Errichtung eines etwa 60 Meter hohen Gewerbe-Towers. Das Grundstück liegt im Herzen des Augsburg Innovationsparks, direkt an der B17 sowie am Campus der Universität. An diesem Standort ist städteplanerisch ein Hochpunkt mit Boardinghouse sowie weiteren hochwertigen Büro- und Gewerbeflächen geplant. „Dieses besondere Konzept war ausschlaggebend für den Kauf des Grundstückes. Da alle Partner langjährige Erfahrungen in der Projektentwicklung sowie im Asset Management haben, werden die weissmanngroup und die Audax das Gewerbegrundstück in den kommenden Monaten gemeinsam entwickeln“, sagt Frank Heydgen, Geschäftsführer der neu gegründeten A-TOWN HIGH. 
 
Mehrfachbeauftragung
Die Finanzierung wurde von der Münchener Unternehmensberatung Meurer & Woskowiak strukturiert. Der Ankauf durch die Investorengruppe wurde von Frank Stellmann und seinem Team der Kanzlei GÖRG aus München begleitet. In einem nächsten Schritt wird A-TOWN HIGH mehrere renommierte Architekturbüros mit der Entwurfsplanung beauftragen. Die Bearbeitung der Mehrfachbeauftragung wird von dem Augsburger Ingenieurbüro für Planung, Bau- und Projektmanagement LeitWerk AG und der Audax gemeinsam mit der A-TOWN HIGH durchgeführt. David Kink, Gesellschafter und Geschäftsführer der Audax sowie Geschäftsführer der A-TOWN HIGH: „Der Augsburg Innovationspark ist aktuell eines der größten Wirtschaftsförderprojekte Deutschlands. Wir gehen daher den Schritt der Mehrfachbeauftragung. Denn unser Ziel ist es, in diesem attraktiven Neubaugebiet ein herausragendes architektonisches Wahrzeichen zu schaffen.“ 

Foto: KCAP Architects & Planners

Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*