*
Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Romantik im neuen Gewand

Bekannt ist Porto ja schon lange für seine farbenfrohe Architektur, exquisiten Restaurants und die kreative Szene – die bunte Vielfalt der am Atlantik liegenden Stadt lockt schon seit längerem so viele Reisende weg von Portugals Hauptstadt. Mit der Eröffnung des Vila Foz Hotel & Spa Anfang Mai wird die Stadt ihrem Ruf als Design-Hotspot auch weiterhin gerecht. Gelegen an einer der schönsten Straßen im Stadtviertel Foz, verkörpert das 68-Zimmer Hotel ein intimes, modernes Boutique-Erlebnis, untergebracht in einem palastartigen Anwesen aus dem 19. Jahrhundert. Das Design stammt aus der Feder der berühmten Designerin aus Madeira, Nini Andrade. Historisches wurde bewahrt, aber kein Museum erschaffen – und so finden die „alten Gemäuer“ eine neue Bestimmung in der Welt der Haute Cuisine, großzügigen Zimmern und einem spektakulären Spa- und Wellnessbereich. www.designhotels.com/vila-foz-hotel-and-spa

Historische Bedeutung
Das Architekturbüro Miguel Cardoso, ansässig in Porto, zeichnet für die Komplettrestaurierung der „grand villa“, sowie den modernen Erweiterungsbau verantwortlich. Die Bewahrung der historischen Bedeutung des Grundstücks und der Villa war ein elementarer Bestandteil des Konzepts, und so wurden zahlreiche original Elemente von den Architekten mit neuen Details, Materialien und Ausbesserungen geschickt ergänzt, statt ersetzt. Die Attribute der neuen Bauten zeichnen sich durch eine Vielfalt klarer Linien aus - ein perfektes Gegenspiel zu der historischen Struktur goldener Eleganz.

Stilvolle Innenarchitektur
Die preisgekrönte Künstlerin und Visionärin Nini Andrade Silva verbindet geschickt die klassische, romantische Gestaltung mit ihrem eigenen Markenzeichen „Ninimalismus“. Klare, organische Formen unterstützen dabei das innovative Interieur Design. Silva verwandelte die Villa aus dem 19. Jahrhundert in einen Ort der Wärme und Intimität und nutzt dabei kreativ und inspirierend unterschiedlichste Materialien wie technisch hergestellten Stein, Mosaikplatten und Bronze. Die großzügigen, weiten Räume in der Vila Foz wurde durch reichhaltige Dekoelemente und die großzügige Verwendung von Mustern, warmen Farben, weichen Linien und Oberflächen bereichert. Entstanden ist ein unerwartetes, harmonisches Gesamtbild, welches sowohl die Opulenz der Vergangenheit, als auch den Zeitgeist des modernen Porto einfängt.
Ihre kreativen Ideen hat Silva primär in der Gestaltung der 68 Zimmer und Suiten ausgelebt. Das Resultat: auffallend moderne Räume, welche das nahe Meer durch wellenförmige Strukturen nachahmen und in Farbtönen von Turmalin-Grün bis zu erdigen Brauntönen erscheinen. Die 28 bis 48 m2 großen Gästezimmer vermitteln authentisch die Design-DNA von Silva – von den maßgeschneiderten Teppichen bis hin zur individuell entworfenen Einrichtung. Materialien wie Holz und Stein setzen hier gekonnt den Kontrast zu Spiegeln und Glas. Die wohl überlegte Beleuchtungstechnik lässt die Wohneinheiten gemütlich und mit einer natürlichen Grandezza erstrahlen. Die eleganten Badezimmer sind in Travertin und Gold gehalten, die Amenities stammen von Codage.

Kulinarischer Genuss
Zieht man den Standort der Vila Foz inmitten der kulinarischen Hochburg Portugals‘ in Betracht, ist es keine Überraschung, dass das Hotel auch auf gastronomischer Ebene einiges zu bieten hat. Geleitet von Chefkoch Arnaldo Azevedo, serviert das gleichnamige Fine Dining Restaurant in der Villa saisonale Küche mit besonderem Augenmerk auf Meeresfrüchte. Gäste, die lieber ein lässiges Ambiente genießen, kommen in der gemütlichen Atmosphäre und bei regionalen Gerichten im „Flor de Lis“ auf ihre Kosten. Zum Seele baumeln lassen ist der Vila Foz Spa genau richtig: ein friedliches Refugium mit türkischem Dampfbad, Sauna, Innenpool und Behandlungsräumen. Im Freien eine Ruhezone, umgeben von üppig angelegten, grünen Gärten. Bei den traditionellen, ganzheitlichen Behandlungen werden Produkte von Maison Codage Paris und Elemental Herbology genutzt. Man merkt es schon – der perfekte Ort zum Energie tanken für jeden erschöpften Reisenden…

Location
Gelegen am Atlantischen Ozean, ist Portos wohlhabende Nachbarschaft Foz do Douro bekannt für ihre vorzüglichen Restaurants, schicke Boutiquen und die prächtige Festung Castelo do Queijo aus dem 17. Jahrhundert. Kulturliebhaber sind hier gut aufgehoben - in unmittelbarer Nähe liegt das Serralves Museum der zeitgenössischen Kunst, entworfen von Architekt Álvaro Siza Vieira. Der größte städtische Park des Landes, Porto City Park, ist nur wenige Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt, und wartet mit mehr als 16km Rad- und Wanderwegen, Seen, einer vielseitigen Flora und Fauna und einem direkten Strandzugang auf.


Fotos: Vila Foz Hotel & Spa/Design Hotels

Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail