Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Ecoresort Wa Ale präsentiert sich edel u. stilvoll 

Individuell, verantwortungsvoll und im Einklang mit der Umwelt: Wa Ale, das privat geführte Ecoresort auf der gleichnamigen Insel im Lampi Marine National Park des Mergui Archipel, ist ein unberührtes Tropenparadies aus dschungelbewachsenem Hinterland und feinen Sandstränden, farbenprächtigen Korallenriffen und einer vielseitigen Unterwasserwelt. Für die beiden Besitzer, Christopher und Farina Kingsley, ist es eine Herzensangelegenheit bei ihrem Ökotourismus-Projekt auf der 9.000 Hektar großen Insel Wa Ale mit einer nachhaltigen Architektur und Bauweise einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen und auf eine harmonische Integration in die Natur zu achten. Intim und luxuriös bietet das in einer geschützten Bucht gelegene Inselrefugium einen unvergesslichen Blick auf die Andamanensee, einen unberührten Strand und majestätische Felsformationen.  
 
Nachhaltige Bauweise
Kreiert von dem Myanmar sehr verbundenen Besitzerpaar und verarbeitet von lokalen Handwerkern wurden auf Wa Ale fast ausschließlich recycelte Materialien der Region verarbeitet. Die elf Tented Strandvillen sind ein exklusiver Mix aus Safari-Zelt und recyceltem Holz. Die drei Treetop Villen hoch in den Wipfeln der Bäume bestehen aus wiedergewonnenem Holz alter Gebäude und Boote und auch die Fenster sowie Rollläden wurden aus alten Häusern und Schulen recycelt. Viel Licht, Naturfarben und ein zeitgenössisches Flair bereichern das komfortable Innere der Villen.  
 
Wa Ale
Das Ende der Welt – das ist Wa Ale, eines der wenigen Resorts auf den 800 Eilanden des Inselreichs Mergui Archipel am Südzipfel Myanmars. Jahrzehntelang für Besucher gesperrt ist dieses Tropenparadies ein absolut unberührtes Juwel. Das privat geführte Ecoresort befindet sich im Lampi Marine National Park, inmitten der türkisschimmernden Andamanensee. Die Gründer und Besitzer Christopher und Farina Kingsley haben sich mit ihrem Herzensprojekt mit Leib und Seele dem Umweltschutz verschrieben und die Lampi-Stiftung ins Leben gerufen, um die vielseitige Unterwasserwelt zu schützen. Die elf Tented Strandvillen und drei Treetop Villen wurden fast ausschließlich aus recycelten Materialien der Region errichtet. Zwei Restaurants, ein Fitnessbereich sowie ein Spa gehören zu Wa Ale und bescheren den Gästen eine traumhafte Ausgangsbasis, um die umliegende Dschungel- und Unterwasserwelt zu entdecken.
 
Mehr Informationen unter: www.waaleresort.com

Foto: Wa Ale 

Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*