Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
News-Archiv
blockHeaderEditIcon
News-Neueste_Artikel
blockHeaderEditIcon
SEHW Architektur GmbH

Sanierungsmaßnahmen Polizeidirektion in Heppenheim 

Die meisten Menschen sind eher froh, wenn sie nichts mit der Polizei zu tun haben müssen. Trotzdem sind wir alle dankbar, dass es sie gibt, unsere Freunde und Helfer, gerade in der derzeitigen Phase des social distancing und einer doch großen vorherrschenden Unsicherheit in der Bevölkerung. 
SEHW beschäftigt sich seit etwa zehn Jahren mit der Planung von Polizeidienststellen jeglicher Hierarchiestufen im gesamten Bundesgebiet und verfügt über entsprechend große Expertise. Jüngst fertiggestellt wurde nun eine Baumaßnahme in Heppenheim in Südhessen. Derzeit befinden sich noch weitere Maßnahmen im Bau und in Planung wie etwa das Polizeipräsidium in Karlsruhe, das Polizeirevier in Werdau und die Polizeiinspektion des Flughafens BER in Schönefeld. 

Mehr als ein Facelift 
Der aus mehreren Gebäuden bestehende Komplex aus den 60er bis 90er Jahren wurde nach dem Entwurf von der SEHW Architektur GmbH energetisch saniert und mit neuen Sicherheitsstandards ausgestattet. Das alles geschah im laufenden Betrieb in mehreren Bauabschnitten. 
Der Bestand, der sich U-förmig um einen Hof anordnet, fiel gestalterisch sehr auseinander. Die unterschiedlichen Baujahre der Gebäude 1966, 1989 und 1994 mit unterschiedlichen Gebäudehöhen und Fassadengestaltungen, sorgten für ein sehr heterogenes und wenig einladendes Erscheinungsbild. Mit der notwendigen energetischen Sanierung wurde die Chance ergriffen, dem Ensemble ein neues Gesicht zu geben und die Gebäude gestalterisch zusammenzufassen. Trotz eines insgesamt geringen Budgets wurde hier ein hoher architektonischer Anspruch umgesetzt. Die neuen Fenster in einer Putzfassade wurden in markanten Aluminiumumrahmungen zusammengefasst. Durch die unterschiedliche Behandlung der Fenster und der unterschiedlichen Ausprägung der Umrahmungen entsteht eine lebendige, bewegte Fassade. Lage und Abmessungen der Rahmen variieren und schaffen ein subtiles Spiel. Innerhalb der Rahmen setzen Glaspaneele zwischen den Fenstern in unterschiedlichen Blautönen frische Akzente und nehmen farblich Bezug auf die Nutzung des Gebäudes.
 
Energetisch auf dem neuesten Stand 
Im Innern wurde auf Eingriffe in die Bausubstanz weitestgehend verzichtet und stattdessen nur die Oberflächen erneuert. Elektro-, Daten- und Sicherheitstechnik wurden auf den neuesten Stand gebracht, die zentralen Bereiche der Wache wurden komplett umgebaut. Pelletheizung und Photovoltaik bringen im Rahmen eines hessischen-Förderprogramms zur CO2-Minderung das Ensemble auch energetisch auf den neuesten Stand. 

Mehr Informationen unter: www.sehw-berlin.de

Foto: SEHW Architektur GmbH 
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*