Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
News-Archiv
blockHeaderEditIcon
News-Neueste_Artikel
blockHeaderEditIcon
Nachhaltiger Neubau 

ICONIC AWARD für Berliner Quartier 52° Nord

Die BUWOG wird mit dem renommierten ICONIC AWARD 2020 ausgezeichnet. Das nachhaltige Quartier 52° Nord in Berlin-Grünau überzeugt in diesem Jahr die Expertenjury. Das rund 100.000 Quadratmeter große Areal befindet sich in Berlin-Grünau im Bezirk Treptow-Köpenick. Der Architekturpreis wird damit an ein Neubau-Quartier verliehen, das neben dringend benötigtem Wohnraum für das wachsende Berlin auch eine Vielzahl nachhaltiger Qualitäten schafft.

„Sponge City“
Ein 6.000 Quadratmeter großes Wasserbecken ist das Herz des Quartiers 52° Nord: Hier wird Regenwasser der umliegenden Gebäude aufgefangen und durch Uferpflanzen biologisch gereinigt. Durch Verdunstung gelangt das Wasser zurück in den natürlichen Wasserkreislauf. Dieses vielbeachtete Projekt nach dem Modell der Schwammstadt („Sponge City“) wird von der TU Berlin wissenschaftlich begleitet. Darüber hinaus verfügt das Quartier 52° Nord über eine Energiezentrale zur Nahwärmeversorgung mit einem Primärenergiefaktor von Null, eine Öko-Kita, ein Quartierscafé und eine öffentlich zugängliche Uferpromenade entlang des Dahme-Ufers. Daniel Riedl, Vorstandsmitglied der Vonovia SE und zuständig für das BUWOG-Development in Deutschland: „Wir denken in Quartieren und schaffen dabei gleichermaßen Wohnraum und wohnbegleitende Qualitäten – getreu unserem Motto: Glücklich wohnen. Die Auszeichnung mit einem ICONIC AWARD 2020 zeigt, dass ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit mit höchstem ästhetischen Anspruch einhergehen kann. Diese qualitätsorientierte Produktpolitik verfolgen wir konsequent bei unserer wachsenden Development-Pipeline in ganz Deutschland und freuen uns daher sehr über den Award.“ Derzeit hat die BUWOG Bauträger GmbH über 12.000 Wohnungen in Bau und in Planung und ist laut aktueller bulwiengesa-Studie der größte Projektentwickler Berlins.


ICONIC AWARDS
Mit den „ICONIC AWARDS: innovative architecture“ prämiert der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründete Rat für Formgebung Projekte aus Architektur, Bau- und Immobilienbranche sowie produzierender Industrie. Über die Vergabe der Auszeichnungen entscheidet eine unabhängige und sachverständige Jury von Expertinnen und Experten aus Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation. Diesjährige Jurymitglieder sind u. a. Michel Casertano (Atelier Brückner GmbH), Silvia Olp (aed e.V., Verein zur Förderung von Architektur, Engineering & Design), Prof. Dr. Werner Sobek (Universität Stuttgart) und Lutz Dietzold als Präsident des Rats für Formgebung. Dem Stifterkreis gehören über 330 internationale Unternehmen an.
Mit einer Fläche von rund 10 Hektar gehört das Quartier 52° Nord mit zu den größten bewohnten Architekturparks der Nachwendezeit. Die Gebäude der verschiedenen Baufelder werden bzw. wurden von unterschiedlichen Architekturbüros entworfen. Die Gesamtfertigstellung erfolgt bis 2024. Aktuell sind drei Bauabschnitte im Quartier 52° Nord im Bau: BUWOG THE VIEW, BUWOG REGATTAHOF und BUWOG LOTSENHÄUSER.


Foto: BUWOG Bauträger GmbH / Michael Divé

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*