*
Slogan
blockHeaderEditIcon



H O T E L  |  B U I L D I N G  |  D E S I G N

Slider1
blockHeaderEditIcon
Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Kategorien

Neubau eines Hotels von TCHOBAN VOSS Architekten

Das neue Hotelgebäude mit 245 Zimmern entstand in direkter Nachbarschaft zum historischen Postbahnhof in Berlin und wuchs damit in den sich rasch entwickelnden Büro- und Dienstleistungsstandort zwischen Ostbahnhof und der Mercedes-Benz-Arena hinein.

Dominanter Turm
Der Neubau mit etwa 7.280 Quadratmetern oberirdischer Fläche und 245 Zimmern auf sieben bis zehn Geschossen wurde als Solitär ausgeführt. Mit unterschiedlichen Traufhöhen von 26 bis 36 Metern teilt sich das Volumen in einen niedrigeren Part und einen städtebaulich dominanten Turm auf. Das Untergeschoss bietet eine Tiefgarage mit etwa 15 Stellplätzen.  Die Stahlbetonskelettbauweise und die unterzugslosen Decken erlauben flexible Grundrisse und erleichtern damit eine variable Nutzungsgestaltung. Auch während der Nutzungsphase besteht die Möglichkeit, die Einheiten entsprechend den Nutzerwünschen zu modifizieren. Während Erdgeschoss und erster Obergeschoss mit Aluminium-Glasfassade ausgeführt und mit Stützen oder Pilastern versehen wurden, ist die Fassade ab dem zweiten Obergeschoss durchgehend mit Kohlplatter Muschelkalk verkleidet. Über zwei Geschosse gehende, scharrierte Pilaster bilden die vertikale Struktur, in der die raumhohen schmalen Fenster unregelmäßig platziert sind. Horizontal wird das Volumen von geschossweise durchgehenden Bändern umfasst.

Mehr Informationen zu neuen Projekten unter:  www.tchobanvoss.de

Foto: © Martin Tervoort

Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail